Der Juli 2014 startete mit dem Sommercamp in Inzell, ausgerichtet vom Landesverband Bayern. Eine Woche später verschlug es wieder einige Baden-Württemberger Sportler nach Bayern zur Bayerischen Meisterschaft in Schwabmünchen. Den Abschluss vor den Sommerferien bildete dann ein LV-Lehrgang in Mühlacker.

Bayerische Meisterschaft

Die Bayerische Meisterschaft in Schwabmünchen war das fünfte Ranglistenturnier des Jahres. Der Landesverband Baden-Württemberg war mit zwölf Sportlern und drei Kampfrichtern aus drei Vereinen vertreten und konnte sich fünf Goldmedaillen erkämpfen. Die ausgerichteten Disziplinen waren Tul (Einzel und Team), Matsogi (Leicht- und Semi-Kontakt, sowie Abgesprochen) und Kyok-Pa (Spezial und Kraft).

Ergebnisse Bestenliste

LV-Lehrgang

Kurz vor den Sommerferien fand noch in Mühlacker ein Landesverbandslehrgang statt. Das Thema lautete Grundschule, Tultechniken in der Anwendung, Teamtul. Der 2,5-stündige Lehrgang richtete sich dabei an alle Taekwon-Doin ab dem 8. Kup. 19 Teilnehmer aus drei Vereinen wurden dabei von Jürgen Schmidt mit einer starken Ausrichtung auf die Selbstverteidigung im Taekwon-Do unterrichtet.