Aktuelle Veranstaltungen

Sa 28.10.2017
Dan-Vorbereitungslehrgang
Sa 04.11.2017
ITF-D Prüfer-Lizenz-Lehrgang
Sa 11.11.2017
ITF-BY Technik Workshop
Sa 18.11.2017
ITF-D Deutsche Meisterschaft
Sa 09.12.2017
Dan-Prüfung

Die European Taekwon-Do Championships 2017 fanden in Sofia, Bulgarien, statt. Für unsere fünf teilnehmenden Sportler aus dem Landesverband ein absolutes Highlight. Dafür haben sie viel trainiert und geschwitzt. Gold- und Bronzemedaillen sind der Lohn für diesen Aufwand!

Im Jahr 2016 nahmen Michael Böttinger und Michael Schmidt schon an den Europameisterschaften in Finnland teil und konnten erste internationale Erfahrungen sammeln. Dieses Jahr wurden neben den Beiden noch Maik Haarer, Marcel Pickl und Christian Schütz für die Nationalmannschaft nominiert. Angetreten sind diese in folgenden Disziplinen:

Marcel Pickl - I. Dan

 - Tul, Team-Tul, Team-Kraftbruchtest

Maik Haarer - I. Dan

 - Tul

Christian Schütz - II. Dan

 - Tul, Spezialbruchtest, Team-Tul, Team-Spezialbruchtest

Michael Böttinger - III. Dan

 - Tul, Team-Tul

Michael Schmidt - IV. Dan

 - Tul, Team-Tul, Team-Kraftbruchtest, Team-Spezialbruchtest

Der erste Wettkampftag begann für Christian Schütz mit dem Wettbewerb im Spezialbruchtest. Als erster Starter musste er seine Sprünge absolvieren, kam aber durch die anfängliche Nervosität nur schwer in den Wettkampf hinein. Bei der zweiten Technik landete er dazu unglücklich auf dem Standfuß der Bruchtestmaschine. Am Ende konnte er den 9. Platz bei einem Teilnehmerfeld von 25 Startern erreichen. Durch die Verletzung war es für Christian leider nicht mehr möglich im Tul-Wettbewerb, der am gleichen Tag statt fand, teilzunehmen.

Marcel Pickl und Maik Haarer starteten auf unterschiedlichen Kampfflächen in ihrer Tul-Klasse I. Dan. Marcel Pickl konnte seine erste Begegnung nicht für sich entscheiden und unterlag gegen den Italiener Maurizio Lai. Maik Haarer zeigte eine gute Leistung und gewann seinen ersten Kampf. Im Achtelfinale unterlag er aber knapp dem Norweger Magomed Naurdinov.

Michael Böttinger konnte dieses Jahr seine Leistung von der letzten EM deutlich steigern. Zwei Runden lang konnte er die internationale Konkurrenz überwinden und drang bis in das Viertelfinale vor. Dort unterlag er äußerst knapp mit 2:3 Kampfrichterstimmen dem späteren Vize-Europameister Biser Manchev aus Bulgarien.

Michael Schmidt konnte sich dieses Jahr bis in das Halbfinale seiner Tul-Klasse vorkämpfen. Dort traf er wie letztes Jahr auf Vladimir Kim aus Russland. Gegen den späteren Europameister und aktuellen Worldcup Gewinner verpasste er den Einzug in das Finale und erreichte somit die Bronze-Medaille.

Am zweiten Wettkampftag starteten die Team-Wettbewerbe für unsere Sportler. Marcel Pickl, Christian Schütz, Michael Böttinger und Michael Schmidt traten zusammen mit dem international erfahrenen Mathias Vones im Mannschafts-Tul an. Das deutsche Herren-Team überzeugte mit ihrer Performance und gewann eine Begegnung nach der anderen. Im Viertelfinale schlugen sie den amtierenden Vize-Europameister Norwegen und im Finale auch den amtierenden Europameister Polen. Damit sind sie Europameister im Mannschafts-Tul!

Am gleichen Tag traten Christian Schütz und Michael Schmidt zusammen mit Nils Knop, Colin Adolfs und Mathias Vones im Team-Spezialbruchtest an. Christian konnte trotz seiner Verletzung einen sehr guten Sprung zeigen und verhalf dem Team damit zur Bronze-Medaille.

Am letzten Wettkampftag konnte sich das Team bestehend aus Marcel Pickl, Michael Schmidt, Fatih Demir, Colin Adolfs und Mathias Vones trotz sehr guter Leistung nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und erreichte den 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen überragenden Leistungen!